Unser Dienst

Dies ist Blogseite der Familie Haudenschild, Mitarbeiter von DMG interpersonal e.V. im Dienst mit SEND International in Ost Asien, wohnhaft in Taiwan Unser Dienst: Durch verschiedene kulturüberschreitende Dienste z.B. in einem Gemeindebau-Netzwerk unter Migranten und in ostasiatischen christlichen Gemeinden den Blick für die knapp 5000 Unerreichten Völker Asiens zu weiten. Lesen sie bitte mehr zu unserer Arbeitsvision "119" für Taiwan! Verfolgen Sie die Gemeindebauarbeit unter Immigranten durch klick auf Taiwan AND BEYOND, TAB (früher TECC)

07 August 2012

Neue Zahlen zum christlichen Gemeindewachstum in Taiwan

Die Angaben für eine Statistik, die auch die neuen Gemeinden der asiatischen Migrantengemeinden berücksichtigt ist zum grössten Teil auf der TECC Seite zu finden, doch auch ohne sie zu kennen kann man im Blick für die Zeitspanne von 2006-20011 von einem netto Gemeindewachstum von 8% sprechen. Es gibt im Handbuch der eingetragenen christlichen Gemeinden von 2011 genau 415 neue Gemeindenamen mehr, wie in der 2005-06 Ausgabe.

Seit dann haben allerdings auch 43 Gemeinden ihre Pforten geschlossen, das gibt netto 372 neue Gemeinden mehr! -
Die Karte links zeigt die (grünen) Plätze, in denen mindestens eine oder mehrere neue Gemeinden dazu gekommen ist.

Das sind insgesamt 168 grüne Plätze.

Die roten Felder zeigen die Gebiete, in denen es seit 2006 zum Verlust von 1-3 Gemeinden gekommen ist. Die gelben Felder zeigen die Felder ohne Veränderung an. D.h. als einzige grössere Stadt Taiwans gab es nur in der 2 Millionen Stadt Kaoshiung netto Wachstum. Wie wir weiter unten sehen werden, wirkte sich das auch auf die strategische Aufteilung der Gemeindegründungsarbeit in Pingtung und Kaoshiung Land aus.

Wenn man die demographische Entwicklung mitberücksichtigt, dann sehen die Zahlen momentan so wie in der Karte recht nebenan aus:

Bei dem ungefähr gleichem Prozentsatz der Stadtbevölkerung in Taipei, und Taichung  gibt pro auf 5000-10000 Bürger eine christliche Gemeinde, nur eine Minorität geniesst das Vorrecht in einem Distrikt zu wohnen in dem sich diese Ratio auf 225-5000 pro christliche Gemeinde reduziert.

Diese Distrikte gibt es allerdings nicht mehr nur in Taipei(3) und Taichung(2), sondern inzwischen auch in Keelung(2), Tainan(2) und Kaoshiung (3).

Die Karte bestätigt leider auch den nach wie vor grossen Bedarf nach Gemeinden in den sog. "Vision 119 Gebieten", was auf unserer Karte obenan die Gebiete in violett, blau, braun und rot darstellt; sie zeigen  mit einer Ausnahme die missionarisch vernachlässigten Gebiete entlang der Küste an, in denen andere chinesische Sprachen gesprochen werden. Diese Gebeite sind gleichzeitig, wie eine weitere noch in der Entstehung begriffene Karte zeigen wird, die Gebiete, in denen der Anteil an Hakka Chinesen, an asiatischen Immigranten und an Männern, die sich eine Frau aus Vietnam oder einer indonesischen Insel mit Hakkakultur geholt haben, am höchsten ist. -

   Die dritte Karte mit den grünen Flecken veranschaulicht gut wo es zwischen 2006 und 2011 mindestens zur Gründung einer neuen Gemeinde kam. die grauen Flecken stehen für Gebiete ohne eine einzige Gemeinde weit und breit!

   Sehr auffällig ist dabei wie die Stadtgemeinden im Norden und in Zentraltaiwan angefangen haben ihre Hausaufgabe vor der Haustür anzupacken. Vielleitcht tr;gt in Taipei die rasante Entwicklung des MRT Netzes (Mass Rapid Train) mit zur grösseren evangelistischen Mobilität bei. Doch diese Entwicklung zeigt sich auch im früheren Erdbebengebiet zu, wo wir von 1997-2001 zur Gemeindegründungsarbeit wohnten und wo es keine MRT gibt.

   Die Gemeinden im Süden allerdings haben es noch nicht verstanden in einer einheitlichen Strategie vorzugehen und können auf der Suche nach ihrem eigenen Weg noch keine vergleichbaren Ergebnisse vorweisen.

   SEND International, unsere Partnermission arbeitet genau zwischen der Gruppe von grünen Punkten in Zentralwesttaiwan und dem Süden, also da wo auf dieser Karte im unteren Bereich noch viel weiss ist.

Wir suchen weiter nach Mitarbeitern um die neuen Arbeitsgebiete besser abzudecken. Vielen Dank für ihr Mitgebet. Bitte sehen sie sich unsere Bedarfsliste auf dem Blog an und melden sie sich!

Keine Kommentare:

Konten:

Deutschland: Volksbank Kraichgau, Nr. 269 204 (BLZ 672 922 00), DMG, „für Haudenschild“
Schweiz: Schweizerische Missions-Gemeinschaft, CH-Küsnacht, PC 80-42881-3, DMG, „für Haudenschild“
Österreich: RLB OÖ (Inhaber DMG) Kto.-Nr. 2675700, Verwendungszweck: DMG, „für Haudenschild“
Grossbrittanien: Barclays Bank London Code 20-94-67, A/C 60829838 DMG, for “family Haudenschild”

Der Blog:

Mission Online

Website Traffic Statistics mortgage refinancing