Unser Dienst

Diese vom früheren Missionsdienst in Taiwan modifizierte dreisprachige Ressource-Blogseite der inter-kulturellen theologischen Mitarbeiter Alain & Rita Haudenschild umfasst eine Fülle an Informationen aus der Mitarbeit mit SEND International in Ost Asien in der chinesischen Welt, dem globalen interkulturellen Dienst mit der AEM CH, der DMG, sowie der SMG, mit dem besonderen Augenmerk auf die tatsächlichen Verhältnisse von mit dem Evangelium unerreichten Menschen, Gruppen, Migranten und Völker, hauptsächlich in oder aus Asien. Strategisch interessant sind die Informationen zur: Arbeitsvision "119" für Taiwan,der Bau von Immigrantengemeinden Taiwan AND BEYOND, TE&B (früher TECC) und das zweisprachigen Gebetsblog für Unerreichte Asiens (im Rahmen eines Forschungsauftrags von SEND erstellt)

23 Januar 2011

Erwartungen nach "Mehr" - Ideen für einen Hauskreis in Shilin


Dieser Hauskreis, der sich schon seit Jahren ganz in der Nähe des grössten Krankenhauses von Taipei trifft, hat zwar eine lange Geschichte, braucht aber trotzdem unsere Gebete. - Er ist einer der Hauskreise mit der längsten Tradition (26 Jahre) in der Gemeinde und hat so gut wie jedes in chinesisch erhältliche Hauskreisprogramm schon mindestens einmal durchlaufen, "weiss" also alles und hat dabei wirklich viel gelernt. Wir wurden vor ein paar Jahren diesem Kreis zugeordnet, eventuell um zu sehen was der "Missionar" mit einem solchen Kreis macht. - Da wir damals als Familie und in der Mission an anderen Fronten missionarisch gefordert waren, hatte dieser Kreis für uns (noch) keine hohe Priorität. Obwohl wir meistens bei seinem Treffzeiten dabei waren,  "lief" er auch ohne uns, man wollte auch nicht mehr, als sich zu treffen und zusammen in der Bibel lesen. Das scheint sich jetzt zu ändern und es scheint als ob mit dem nahenden Frühling ein Hauch von neuen Erwartungen nach "Mehr" zu wehen beginnt. -  Darüber hinaus lassen sich neue Freunde gut in diesen Kreis einladen. Sie fühlen sich gleich wohl. Das alles kommt zu einem guten Zeitpunkt, denn es gibt in der Gemeinde gerade einige neue Gesichter, die dringend einen Hauskreis brauchen und einen Platz brauchen, indem sie ihre geistlichen Wurzeln schlagen können. - Manche "Neue" kommen mit mehrköpfigen Familien. Auf die sind wir besonders gut spezialisiert! - Das Gelernte muss weitergegeben werden können, sonst nützt es nichts, hier scheint uns der Herr der Ernte das Aufgabenfeld zu erweitern. Betet besonders mit für die geistliche Förderung eines Ehepaars, das eben dazu kam und neu in der Gemeinde ist.  Eine weitere Familie hat sich auch schon angemeldet und will am 12. Februar, unserem nächsten Trefftermin, kommen. Vermutlich will dann gleich der ganze Kreis erstmals bei unserem neuen Zuhause in Tienmou kommen! 

02 Januar 2011

Neujahrs Feuerwerk in Taipei

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr aus Taiwan. In ganz Taiwan wurden am Freitag Abend Veranstaltungen durchgeführt, um das neue Jahr (und damit das Jahr 100 der Republik China) zu begrüssen. Dazu gehörten Konzerte wie das der Stadtregierung Taipei vor der Stadthalle mit Künstlern wie Mayday und Amei, doch die bekannteste Veranstaltung ist sicherlich das inzwischen alljährlich stattfindende Feuerwerk am Taipei 101.- In unserer früheren Nachbarschaft auf dem Yangminshan betrachteten wir von einer besonderen Ecke dieses Quartiers mit grosser Freude das Feuerwerkspektakel auf dem zweitgrössten Turm der Welt. 

Der 101 Turm in Taipei, mit einem Herz statt des "O"
für Republic of China (Republik China)

Das 100. Jahr der Republik China ist ein besonderes Jahr, denn viele ihrer Mitdenker und Bereiter waren waren Christen. Sie waren von der Demokratie als überzeugt und teilten die Ansicht, dass sich diese für die chinesische Kultur und ihrer Entwicklung besser eignet. - Die Enkeltocher Dr. Sun Ya-tsens, die vorgestern zur asiatischen Blumenausstellung nach Taipei kam, erlitt gestern auf dem Weg zum Flughafen einen Unfall. Sie kam extra zu diesem denkwürdigen Anlass, dem Beginn des 100. Jahres R.o.C. nach Taiwan! - Bitte betet für ihre Erholung und dass sie vom Unfall keine bleibenden Schäden davonträgt. Sie wurde schwer verletzt und ihr Fahrer war sofort tot. 

Konten:

Deutschland: Volksbank Kraichgau, Nr. 269 204 (BLZ 672 922 00), DMG, „für Haudenschild“
Schweiz: Schweizerische Missions-Gemeinschaft, CH-Küsnacht, PC 80-42881-3, DMG, „für Haudenschild“
Österreich: RLB OÖ (Inhaber DMG) Kto.-Nr. 2675700, Verwendungszweck: DMG, „für Haudenschild“
Grossbrittanien: Barclays Bank London Code 20-94-67, A/C 60829838 DMG, for “family Haudenschild”

Der Blog:

Mission Online

Website Traffic Statistics mortgage refinancing