Unser Dienst

Dies ist Blogseite der Familie Haudenschild, Mitarbeiter von DMG interpersonal e.V. im Dienst mit SEND International in Ost Asien, wohnhaft in Taiwan Unser Dienst: Durch verschiedene kulturüberschreitende Dienste z.B. in einem Gemeindebau-Netzwerk unter Migranten und in ostasiatischen christlichen Gemeinden den Blick für die knapp 5000 Unerreichten Völker Asiens zu weiten. Lesen sie bitte mehr zu unserer Arbeitsvision "119" für Taiwan! Verfolgen Sie die Gemeindebauarbeit unter Immigranten durch klick auf Taiwan AND BEYOND, TAB (früher TECC)

25 November 2010

Wie wird in Taiwan gewählt?

Taiwan wählt wieder mal. Die letzten drei Wochen waren gefüllt von entsprechenden Wahlveranstaltungen bei der so ziemlich jede Generation in den verschiedensten politischen Schattierungen vertreten war. - Am kommenden Wochenende fallen die Würfel. - Es ist auch dieses Mal in unserem politisch konstant unruhigen Umfeld wichtig, dass wirklich dafür gebetet wird. - Immerhin beeinflussen die politischen Verhältnisse auch die Möglichkeiten unserer Arbeit und die der Christen Taiwans. Mehr unter: Wahlsituation in Taiwan

06 November 2010

Ein halbes Jahr Blumen in Fülle - in Taipei/Hsinbei

An Blumen und Pflanzen erfreuen sich fast alle Menschen. Beinahe jeder ist beeindruckt von der Farben- und Formenvielfalt und vom Duft der Blumen. Daher schenkt man sich zu den verschiedensten Anlässen - zum Geburtstag, zum Hochzeitsjubiläum, zur bestandenen Prüfung etc. eben Blumen. Ein Blumenstrauss aus einer unterschiedlichen Blumenarten harmonisch und farblich abgestimmt zusammengestellt soll Freude bereiten. Dieselbe Fähigkeit soll die Blume nun im politisch unharmonischen Umfeld Taiwans in Taipei beweisen. Sie soll Freude und Harmonie zwischen den Völkern stiften und wie es momentan scheint auch das Geschäfte-abschliessen verbessern helfen.- 
In Taipei wurde vor einigen Tagen die „Taipei International Flora Expo“ eröffnet,welche die Stadt bis zum 25. April 2011 buchstäblich erblühen lassen wird. Sie soll Menschen Taiwans und Touristen vom Ausland daran erinnern: Der Duft der Blume gehört zum Aroma des Lebens und der Beziehungen. Heute soll sogar Bill Clinton dort bei seinem Blitzbesuch eine Pressekonferenz geben. 


Doch gleichzeitig läuten Blumen auch neue Lebenabschnitte ein. Tapei soll in den kommenden Monaten eine Veränderung erfahren. Taipei wird von einer rd. 3,5 Mio zählenden Metropole zu einer über 7 Mio Leute umfassenden Grossmetropole anwachsen und dazu noch einen neuen Namen erhalten "Hsinbei," neue Stadt. 
Seit 2004 ist Taiwan Mitglied der International Association of Horticultural Producers (AIPH). Im April 2006 erhielt die Stadtregierung Taipeis zusammen mit der Taiwan Floriculture Development Association (TFDA) die Anerkennung der internationalen Gemeinschaft und wurde ausgewählt, die Flora Expo 2010/11 auszurichten. 


Diese findet bereits zum siebten Mal in Asien statt und steht in Taipei unter dem Motto „Flüsse, Blumen und Neue Horizonte“. Die Stadt erwartet mehr als 39 Aussteller und acht Millionen Gäste. In 14 Ausstellungshallen werden 3300 verschiedene Arten von Blumen und Pflanzen präsentiert, insgesamt dürfen 32 Millionen Exemplare bewundert werden. Gezeigt werden hierbei insbesondere heimische Blumen, die die Insel das ganze Jahr in voller Blüte erscheinen lassen, aber auch Pflanzen, die ursprünglich aus anderen Ländern stammen.

Rita wurde eingeladen an der vorangehenden Modeschau teilzumnehmen und konnte dabei gleichzeitig  einige Leute mit Rang und Namen  kennenlernen. - Abgesehen von den besonderen Kleidern, die gezeigt wurden waren es einfach besondere Stunden in diesem Blumenmeer. - Einer der verteilten Blumesträusse, in  Ritas Lieblingsfarben, verbreitet momentan seinen Duft in unserem neuen Wohnzimmer! Auf das besondere Feuerwerk zur Eröffnung ist die ganze Nation schon gespannt.
Die Ausstellung, die sich den Errungenschaften der Hortikultur, der Wissenschaft und Umwelttechnologie widmet, basiert sich dabei auf drei wesentliche Designkonzepte, um die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich des Gartenbaus hervorzuheben: das Wesen von Gärtnerei, Wissenschaft und Umweltschutztechnologie fördern - die Ziele wie Reduzierung, Wiederverwendung und Wiederverwertung erreichen - Kultur und Kunst als Teil eines umweltfreundlichen Lebensstils kombinieren.
Die Flora Expo stellt unter anderem auch 800 bis 1000 verschiedene Orchideen aus. Auf der diesjährigen „Chelsea Flower Show 2010“ in London zeigte sich selbst die Queen sehr beeindruckt von der Qualität taiwanischer Orchideen. Ganze fünf Minuten – ihres 45-minütigen Aufenthalts auf der Ausstellung – widmete die Queen dem taiwanischen Stand und ließ sich alles über die Vielfalt, die Züchtung und Vermarktung taiwanischer Orchideen erklären. Dabei erfuhr die Queen erstaunt, dass Taiwan ein Drittel aller Orchideen auf dem Weltmarkt liefert. Die Blumenausstellung ist sicherlich einen Besuch wert, liebe Leserinnen und Leser. Nähere Informationen können Sie auch auf der offiziellen Website nachlesen: www.2010taipeiexpo.tw
Um den Umweltschutzgedanken zu unterstreichen, hat Taiwan für die internationale Blumenschau 1,5 Millionen Plastikflaschen in eine neunstöckige Ausstellungshalle verwandelt. Es handelt sich dabei um das bislang größte Gebäude, das jemals ausPlastikflaschen erbaut wurde. Der Pavillon wird so solide sein, dass er selbst Stürmen und Erdbeben widerstehen würde. Mit Strom wird er über Solarzellen versorgt, ein Verdunstungsvorhang aus Regenwasser fungiert als Klimaanlage. Ziel dabei ist es,Taiwan als asiatischen Vorreiter in Sachen Umweltschutz zu präsentieren und zu zeigen, wie es auch in großen Metropolen gelingen kann, Probleme im Umweltbereichin den Griff zu bekommen. 
Doch von der Notwendigkeit unserem wie auch immer blumigen Umfeld in irgend einer Form mehr Rechnung zu tragen erinnern uns Blumen in der Menge auch an einen zentralen Text über den Geruch von Blumen in der Bibel, in dem Paulus über unsere Bestimmung als Menschen in unserem Umfeld folgendes (1. Kor 2, 14-16) schreibt:
 “Gott aber sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christus und offenbart den Wohlgeruch seiner Erkenntnis durch uns an allen Orten! Denn wir sind für Gott ein Wohlgeruch Christi unter denen, die gerettet werden, und unter denen, die verloren werden: diesen ein Geruch des Todes zum Tode, jenen aber ein Geruch des Lebens zum Leben.
Selbst Blumen haben eine Botschaft, auch in Taipei. Über diese Botschaft  können wir, können chinesische Mitchristen mit Besuchern der Blumenausstellung reden: wie viel dies den Wohlgeruch, der aus dankbaren Herzen dafür zum Thron Gottes emporsteigt könnten ihre Gebete mit entscheiden! 
Wer weiss wieviele Besucher durch den Besuch des “Blumenmeers” und der Freude darüber auf diese Weise sogar den Zugang zur ewigen Freude finden werden?

Konten:

Deutschland: Volksbank Kraichgau, Nr. 269 204 (BLZ 672 922 00), DMG, „für Haudenschild“
Schweiz: Schweizerische Missions-Gemeinschaft, CH-Küsnacht, PC 80-42881-3, DMG, „für Haudenschild“
Österreich: RLB OÖ (Inhaber DMG) Kto.-Nr. 2675700, Verwendungszweck: DMG, „für Haudenschild“
Grossbrittanien: Barclays Bank London Code 20-94-67, A/C 60829838 DMG, for “family Haudenschild”

Der Blog:

Mission Online

Website Traffic Statistics mortgage refinancing