Unser Dienst

Dies ist Blogseite der Familie Haudenschild, Mitarbeiter von DMG interpersonal e.V. im Dienst mit SEND International in Ost Asien, wohnhaft in Taiwan Unser Dienst: Durch verschiedene kulturüberschreitende Dienste z.B. in einem Gemeindebau-Netzwerk unter Migranten und in ostasiatischen christlichen Gemeinden den Blick für die knapp 5000 Unerreichten Völker Asiens zu weiten. Lesen sie bitte mehr zu unserer Arbeitsvision "119" für Taiwan! Verfolgen Sie die Gemeindebauarbeit unter Immigranten durch klick auf Taiwan AND BEYOND, TAB (früher TECC)

13 Januar 2007

Herzliche Grüsse aus Taipei!- Hier richtet man sich langsam auf das bevorstehende chinesische Neujahr ein. – Gott ermutigt uns für dieses mehr als bisher zu erwarten. In der Gemeinde wurden wir gerade eben Zeugen einer Heilung. Seit wir vor drei Monaten von Frau Li und ihrem Befund auf Krebs hörten beteten wir für sie. Wir beteten intensiv um Heilung und vor allem um das Wunder der geistlichen Neubegurt und sie sieht, wie sehr auch sie Jesus braucht. – Jeder neue Befund trieb uns weiter ins Gebet, denn die Werte verschlimmerten sich immer mehr, der Operationstermin war auf den 5. Januar gesetzt. Ihr Mann und die Familie wussten aus den jüngsten Erfahrungen in anderen Fällen in unserer Gemeinde, es gilt mit dem Schlimmsten zu rechnen. Schlimm dabei war vor allem, dass Frau Li schon jahrelang Jesus ablehnte. Sie hatte auch jetzt in ihrer wenig hoffnugsnvollen Lage keine Lust sich auf den Gott der Christen einzulassen, alles im Wissen dass sie mit ihren Sünden ihre Zukunft ewig in der Gottesferne werde verbringen müssen. – Es war schon sehr traurig diesen Zustand mit zu erleben. – Doch dann geschah etwas womit sie nicht gerechnet hatte, der letzte Befund wenige Stunden vor der Operation war derart, als hätte sie nie je etwas in ihrem Leben gehabt, der Grund zur Operation bestand nicht mehr. Der Arzt versicherte ihr sie könne nach Hause gehen. Das war das Signal. Jetzt wusste sie, dass die Gebete ihrer christlichen Freunde für Heilung erhört worden waren. Jetzt hatte sie erlebt, dass Jesus lebt. In diesem ganzen Prozess hatte sie zweimal in ihrem Garten eine Lichtgestalt gesehen, von der sie in ihrem Zeugnis meinte, sie sei sich sicher es sei Jesus gewesen. – Der Oberarzt, der zusammen ihrer ganzen Familie beim Zeugnis dabei war, ist Gemeindeglied und war sehr bewegt. Wir auch. Ihr ganze Familie wird in Zukunft in die Gemeinde kommen und will von Jesus lernen. Jesus lebt und er baut seine Gemeinde weiter, auch in Taiwan. Aber er will auch gebeten sein. Betet deshalb bitte für die folgenden Dinge:

  • Familie:
    Rita hat alle Prüfungstermine hinter sich, alle Hausaufgaben und Papiere abgegeben, die Ergebnisse sind noch nicht bekannt.
    In einem Kurs muss Rita sich wegen bevorstehendem Lehrerwechsel zu einem zweiten Prüfungstermin vorbereiten. Am 20.Januar haben wir eine deutsche Shorttermerin, Tabea Köbele, die bei uns für ein halbes Jahr wohnen wird. Betet, dass ihr Touristenvisum jeweils nach 2 Monaten verlängert wird.

Gemeinde:

Entscheidungen für Jesus, Neuzugänge:

  1. Eine Bekannte (Taiwanesin) entschied, sich unserem Familienhauskreis anzuschliessen Zur Kinderevangelisation vor Weihnachten kamen 250 Kinder, zum Konzert 175!
  2. Bis Weihnachten weitere 19 getauft, in die Gemeinde aufgenommen worden

Arbeit zur Mobilisierung der Ortgemeinden für die Ausländer: (TECC)


Bis Ende des Jahres, dank einer spontanen Spende weitere 100 vietnamesische Bibeln eingekauft.
Auch im neuen Jahr vergeht keine Woche ohne Bestellungen für evangelist. Material für die Gastarbeiter und eingeheirateten Ausländerinnen aus Vietnam und Indonesien Bekehrungen: im Dezember: Thai Gastarbeiter 45-50 (Quelle: TECC verbundene Thai Pastoren).
In Taichung am 7. Januar Gospelzentrum für Ausländer offiziell eröffnet (TECC-Kollege).


„Freunde Europäischer Chineser Christen (F.E.C.C.)“:

Der Aufbau der Gebetswebseite geht mit neuem Elan weiter

Im März wird eine Gruppe von 50 christlichen Restaurantbesitzers
zu einem Einsatz in Taiwan aus der Niederlande erwartet.

Pastor Yeh wurde von einer internatiolen Gemeinde in Wien zum Aufbau einer evangelistischen Arbeit unter Chinesen in Zentraleuropa eingeladen und ist jetzt dort.

Es werden dringend auch chinesische Missionare für 100 000ende von Chinesen in Südarfrika gesucht. Wir haben in unserer letzten Sitzung den Entschluss gefasst die Webseite auszubauen und alle weltweit auffindbaren Adressen chinesischer Gemeinden zusammen mit Info über die lokal vorhandenen christlichen Institutionen sofern keine Sicherheitsbedenken mit zu publizieren.


Missionstheologische Arbeit:
Die Vorbereitungen für den neuen Kurs sind zu ca. 50 % abgeschlossen, die ersten fünf Doppelstunden sogar schon ins Mandarin übersetzt.
Betet für die Studenten, die Abmeldungen und das weitere Gelingen der Vorbereitungen. Für die Arbeiten an den Vorbereitungen für den Druck des ersten Buches, mit dem ersten Kurs (Missiologie I& II)

Keine Kommentare:

Konten:

Deutschland: Volksbank Kraichgau, Nr. 269 204 (BLZ 672 922 00), DMG, „für Haudenschild“
Schweiz: Schweizerische Missions-Gemeinschaft, CH-Küsnacht, PC 80-42881-3, DMG, „für Haudenschild“
Österreich: RLB OÖ (Inhaber DMG) Kto.-Nr. 2675700, Verwendungszweck: DMG, „für Haudenschild“
Grossbrittanien: Barclays Bank London Code 20-94-67, A/C 60829838 DMG, for “family Haudenschild”

Der Blog:

Mission Online

Website Traffic Statistics mortgage refinancing